Looks like NOW

Hauptplatz Leutschach

Ein Platz für Alle Leutschach und auch dessen Hauptplatz haben neben einer lokalen auch eine regionale Bedeutung als Zentrum und Begegnungsort – als Tor zur Südsteirischen Weinstraße. Die durch den Hauptplatz verlaufende Bundesstraße verbindet Leutschach mit Gamlitz und Arnfels, welches die Marktgemeinde zu einem wichtigen Bindeglied macht. Unser Ziel ist es den bestehenden Straßenraum für Kraftfahrzeuge in einen Stadtraum für die Bewohnerinnen und die Besucherinnen der Marktgemeinde Leutschach – in einen Platz für Alle – zu verwandeln. Der Hauptplatz wirdRead More

Wohnbebauung St. Veit in der Südsteiermark

In St. Veit in der Südsteiermark entsteht durch die GWS ein geförderter Wohnbau mit 34 Wohneinheiten sowie Räumlichkeiten für eine Arztpraxis. Wir freuen uns über den 1. Platz beim geladenen Architekturwettbewerb. Das Projekt orientiert sich an der charakteristischen Form der vorgefunden Streifenflure und schlägt eine Bebauung mit länglichen Baukörpern entlang der Nord-Süd Ausrichtung des Grundstücks vor. Die Ausformulierung der Baukörper passt sich somit den vorgefundenen Gegebenheiten (Grundstück und Nachbargebäude) an und sieht sich als Vermittler zwischen den groß maßstäblichen StrukturenRead More

Kinder- und Jugendpsychiatrie Graz

Die bestehende Kinder- & Jugendpsychiatrie des Landeskrankenhaus Graz II Süd soll um eine Station mit 22 Betten, einer Tagesklinik, Diensträumen und Therapiebereich in vorwiegend Holzbauweise erweitert werden.  “Ein feingliedriges und sensibles Projekt, das mit seiner differenzierten Pavillonstruktur aus kleineren und größeren, eingeschoßigen und zweigeschoßigen Baukörpern raffiniert die Idee eines kleinen Dorfes im durchgrünten Campus Areal des LKH transformiert. Dabei werden sowohl formale als auch organisatorische Elemente des Bestandes auf ein neues Niveau gehoben, ohne dabei den Bestand in Frage zuRead More

Wohn- und Seminarhaus

Umbau und Aufstockung eines ehemaligen Wirtschaftsgebäudes zu einem Wohn- und Seminarhaus mit drei getrennten Einheiten. Das im Freiland befindliche Objekt wurde aufgestockt und erweitert. Die neue obere Ebene, barrierefrei auf der Zufahrtsebene gelegen, ist offen und transparent gestaltet. Das gesamte Obergeschoss kommt ohne klassische Innenwände aus. Als raumbildende Elemente fungieren zwei freistehende „Wohnkuben“, die sämtliche Funktionen beherbergen (Küche, Bad, Abstellraum, etc.). Die Fassade reagiert auf die Nutzungen und hebt die Grenze zwischen Innen und Außen nahezu auf. Die beiden SeminareinheitenRead More